NÖ-Ergebnis bei PV-Wahlen bestätigt christlich soziale Arbeitnehmervertretung

Großartige Arbeit aller Kandidaten-Teams in den Fachbereichen

"Das vorläufige NÖ-Ergebnis bei den Personalvertretungswahlen im Bundesdienst mit 67,67% sowie die hohe Wahlbeteiligung von 86,84% bestätigen den Weg der christlich sozialen Arbeitnehmervertretung - nah bei den KollegInnen, durchsetzungsstark und konstruktiv. Der Vorsprung zur zweitstärksten Fraktion konnte sogar weiter ausgebaut werden. Gratulieren möchte ich allen Kandidaten-Teams, die in ihren Dienststellen-, Fach- und Zentralausschüssen nicht nur vor Wahlen sondern tag aus tag ein für die Kolleginnen und Kollegen da sind - ihre großartige Arbeit wurde heute bestätigt. Diese Wahl hat einmal mehr gezeigt, wer wirklich an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Öffentlichen Dienst steht. Sie haben sich auch gegen neue Listen und gegen Verunglimpfungen durchgesetzt. Besonders hervorheben möchte ich das Ergebnis der KdEÖ in der Polizei, welche Platz 1 halten und den Abstand zur FSG ausbauen konnten, die deutlichen Ergebnisse bei allen LehrerInnnen-Fachgruppen sowie das Halten der Mandate in NÖ beim Bundesheer", so NÖAAB-Obmann LH-Stv. Wolfgang Sobotka zum vorläufigen NÖ-Ergebnis.